E-Commerce

E-Commerce, Kaufen und Verkaufen ohne das Haus oder die eigene Wohnung zu verlassen ist heute bereits so selbstverständlich wie noch vor wenigen Jahren der Gang zum nahegelegenen Marktplatz.

Schwerpunkt beim E-Commerce ist der Business-to-consumer (B2C) beziehungsweise das Endkundengeschäft. Das Business to Business (B2B) Segment hat heute jedoch bereits eigene attraktive Vertriebsmodelle entwickelt. Ein Beispiel dazu finden Sie unter dem Stichwort Single Page Selling etwas weiter unten auf dieser Seite. Sonderformen des E-Commerce, mit teilweise eigenen rechlichen Rahmenbedingungen, wie z.B. die Umsetzung von Preisrechnern werden zudem im Artikel Preisrechner und Produktkonfigurator erläutert.

E-Commerce bedeutet für ein Unternehmen nicht lediglich das Aufsetzen eines Onlineshops. Ausgehend von Marketing-Maßnahmen, wie dem Affiliate-Marketing, Suchmaschinenmarketing (SEM) oder der Suchmaschinenoptimierung (SEO) wird der Kunde auf der eigenen Homepage, einem Shop oder in den sozialen Medien zu einer Kaufentscheidung geführt. Mit vor.- und nachgelagerten Aktivitäten kann dabei eine sogenannte Customer Journey entstehen, die zu einer erfolgreichen dauerhaften Kundenbeziehung führt. In den folgenden Beispielen zeige ich Ihnen einige ausgeführte E-Commerce Lösungen.

Onlineshop

e-commerce referenz onlineshop Mit der kostenlosen Community Version von Oxid eSales startete Schaumstoff Fischer seine E-Commerce Aktivtäten. Das Online Vertriebsmodell ist stark auf individuelle Kundenberatung sowie Schaumstoff Zuschnitte ausgelegt und verzichtet voll auf SEM Maßnahmen.

Erfahrungen des stationären Handels sollen auch Online gelebt werden. In einem, zum Livegang, bereits abgesteckten Marktumfeld hat sich der Shop durch guten Service und intensive Kundenbetreuung heute relevante Marktanteile erspielt.

 

 

Single Page Selling

b2b-referenz Im B2B Bereich steht in Kürze der Launch einer Produktwebsite des Komponentenherstellers Elastotec mit einer Single Page Verkaufsstrategie an. Auf einer in sich geschlossenen Website werden dem Besucher sämtliche für den Kauf relevanten Informationen bereitgestellt. Kein langes Suchen in der Corporate Website des Unternehmens mehr. Direkter kann der online Einkauf nicht funktionieren.

Das Konzept ist auf Leadgenerierung und den Einsatz von begleitenden SEM Aktivitäten ausgelegt.  Auf unterschiedlichen Domains in den Zielmärkten sollen die Landingpages sowohl industrielle als auch landwirtschaftliche Käufer ansprechen.

 

Social Selling

community-selling-referenzMit guten Produkten und starkem Leistungen den Kunden dort gewinnen, wo heute Meinungen entstehen! Social Selling steht heute für die Zukunft des E-Commerce. Verkäufer und Unternehmen haben dabei die Wahl: Stand-Alone-Lösungen bieten die Möglichkeit, insbesondere kleine Produktportfolios und abgegrenzte Leistungsportfolios direkt zu vermarkten. So lassen sich schnell und direkt Verkäufe abwickeln ohne den Kunden aus der gewohnten Social Media Welt in eine eigene Anwendung zu führen.

Für etablierte Shopsysteme stehen Schnittstellen und Lösungen bereit um Ihre bestehenden Kunden und auch neue Zielgruppen anzusprechen und zu betreuen. Dem Be-Exclusive Shop für E-Zigaretten und Aromakapseln gelingt es so problemlos die Liebhaber von immer neuen Angeboten zu begeistern.

Über E-Commerce und die Neukundengewinnung hinaus, sollten Sie zudem gleich von Beginn an über Kundenbindung nachdenken. Je nachdem ob das Markenerlebnis, eine Dienstleistung oder beispielsweise ein reines Produkt im Vordergrund stehen: Machen Sie sich bei Ihrem Kunden unverzichtbar!